Besuch der Zeitzeugin Anna Hackl

In der letzten Zeit haben sich die 4. Klassen im Rahmen des Geschichteunterrichts mit den Themen Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg beschäftigt. Unter anderem haben wir den Film „Mühlviertler Hasenjagd“ gesehen. Heute, 2. April, war eine Zeitzeugin dieser „Menschenjagd“ bei uns zu Besuch: Anna Hackl, die jüngste Tochter der Familie Langthaler, die damals zwei russische Häftlinge bei sich versteckt hatte.

 

 

Zwei Stunden lang erzählte die 88(!)jährige Schwertbergerin von den damaligen Ereignissen und endete schließlich mit dem Appell an unsere Schülerinnen und Schüler, wachsam zu sein, damit so etwas nicht noch einmal passieren kann.