Kreuzweg "light"

Coronabedingt haben wir heuer statt eines Ostergottesdienstes im Zuge des Religionsunterrichts zumindest einen "Kreuzweg light" mit 4 Stationen in der Nähe der Schule gemacht. Der Leidensweg Jesu wurde besonders durch die zusätzliche Last eines Steines nachgespürt. Das abschließende Verbrennen der eigenen "Lasten" als kleine Selbstbeichte schloss die Runde ab als Ausblick auf die Auferstehung Jesu.